<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=378011886408079&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
MTM_Blog_Header
Medientage München_Logo

Mobile Media: Kein Tag ohne Smartphone

31. Oktober 2019

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Nicht ohne mein Smartphone: Die Deutschen sind auf dem Weg dorthin, für Chinesen gilt das bereits. Von derzeit mehr als 800 Millionen Internetnutzern im Reich der Mitte gehen 98 Prozent via Smartphone ins Netz. Zwei mobile Telefone sind inzwischen nach Kantar-Beobachtungen Usus. 5G ist in abgelegenen Bergregionen des Riesenreichs auf dem Vormarsch. Doch auch aus dem Lebensalltag der Deutschen sind iPhone und Co. nicht mehr wegzudenken.

Auch wenn die Zahl der User, die täglich (mehrmals) mit ihrem Smartphone surfen, stagniert: Die Nutzung der mobilen Geräte bewegt sich auch hierzulande auf einem extrem hohen Niveau. Wie die achte Welle der G+J EMS Mobile 360° Studie mit Fakten und Trends rund um die mobile Internetnutzung belegt, gehen 88 Prozent mit ihrem Smartphone ins Netz (91 Prozent im Vorjahr). Und: Vor allem junge Zielgruppen sind über zwei Stunden täglich online.

Dabei zählen die Kommunikation über Messenger (81 Prozent) sowie der Bezug von aktuellen Informationen (77 Prozent) zu den Hauptgründen für die Internetnutzung auf dem Smartphone.

Die Gründe fürs mobile Surfen

Gerade die Jüngeren kommen ohne Social Media kaum noch aus: 76 Prozent der Teenager und 78 Prozent der Twens geben dies als Hauptgrund fürs mobile Surfen, über alle Altersklassen hinweg sind es 48 Prozent. Vor allem Instagram hat in den letzten drei Jahren seine Reichweite bei den Unter-30-Jährigen von 55 Prozent auf 79 Prozent deutlich steigern können. Die Nutzung von Snapchat steigt (von 31 Prozent in 2017 auf 38 Prozent in 2019). Facebook dagegen hat im gleichen Zeitraum kontinuierlich verloren (von 71 Prozent auf 53 Prozent).

Was die mobile Audio-Nutzung angeht, sind Podcasts sehr beliebt. 90 Prozent der Smartphone-Nutzer kennen Podcasts, fast die Hälfte der Befragten hat sie auch schon genutzt.

Frische Zahlen der BVDW-Digitalstudie bestätigen den Trend und machen deutlich, dass vor allem Frauen das Social Web prägen: Sie verbringen mit 125 Minuten pro Tag deutlich mehr Zeit bei Instagram und Co. als Männer mit 81 Minuten.

Die Fragezeichen bei der mobilen Nutzung

Die aktuelle Welle der G+J EMS Mobile 360° Studie bringt zudem Erstaunliches zu Tage: Obwohl für 74 Prozent der mobilen Nutzer die Vorteile überwiegen, herrscht bei Jung und Alt der Wunsch vor, dass Smartphones eine geringere Rolle in der Gesellschaft spielen würden. Gerade Jüngere erkennen der Studie zufolge, dass das mobile Device sie im Griff hat.

Können wir bei China als Vorreiter der Medienwelt lernen? Im Rahmen der Medientage 2019 gab taz-Wirtschaftsredakteur Felix Lee einen tiefen Einblick ins mobile Leben der Asiaten. Der Journalist hat die letzten sieben Jahre als China-Korrespondent gearbeitet und damit die Phase der Digitalisierung vor Ort miterlebt.

Hier das Interview mit Felix Lee bei den #MTM19:



Einen Überblick darüber, was die Verbreitung mobiler Devices und Digitalangebote für die deutsche Medienbranche bedeutet, bietet der MobileMediaDay. Der Fachkongress zur mobilen Mediennutzung findet am 18. November 2019 zum siebten Mal im Vogel Convention Center (VCC) in Würzburg statt.

Der MMD richtet sich sowohl an Entscheider und Macher aus der Medien-, IT- und Kreativwirtschaft, an Gründer und Startups als auch an Studenten aus den mediennahen Studiengängen der Würzburger Hochschulen.
Dieses Jahr unter anderem auf dem Programm: Storytelling im Messenger, Podcast, mobile VR, Mobile Marketing oder auch Print Follows Instagram.

Hier geht’s zu weiteren Informationen und zur kostenfreien Anmeldung. 

Alle Posts

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Kommentare

New call-to-action

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!