<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=378011886408079&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
MTM21_Blog_Header_1903X853_V4

Die Themen der Medientage München 2021

22. Oktober 2021

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Erstmals hybride MEDIENTAGE MÜNCHEN: Das bedeutet fünf Tage Konferenzprogramm vor Ort im Münchner Isarforum und zugleich digital auf der bereits bekannten Streaming-Plattform medientage-digital.de – ebenso eine Expo und Networking-Möglichkeiten, die physisches wie digitales Erleben erlauben. Was bleibt, ist das große und vielfältige Themenspektrum unter dem diesjährigen MTM-Motto "New Perspectives".

 

Mehr als 400 Speaker in mehr als 100 Sessions – Vortrag, Interview, Diskussion, Fireside Chat oder auch Masterclass – stehen auf dem Programm, wenn sich am Montag die Pforten der neuen Eventlocation Isarforum für die Gäste der 35. MEDIENTAGE öffnen.

Zwei Bühnen stehen für die tägliche Konferenz im Zeitfenster zwischen 12:30 und ca. 19:00 Uhr zur Verfügung; was dort diskutiert wird, können die Online-Besucher:innen in zwei Konferenz-Tracks parallel als Stream abrufen. Die Masterclasses vormittags sind online only als Webseminar angelegt.

Und so sieht in diesem Jahr der Eingang in die digitale MEDIENTAGE-Welt aus:

 

Medientage_V23

 

Was wird geboten?

Auf jeden Fall hochkarätige Speaker und ein umfangreiches Konferenzprogramm über fünf Werktage – mit Themenschwerpunkten und passenden Gipfelveranstaltungen. Neben dem MEDIENTAGE-Gipfel und der Eröffnung am Montag sind vier weitere Gipfelveranstaltungen während der Konferenzwoche vorgesehen.

Jeweils hochkarätig besetzte Runden rund um TV und Streaming (Dienstag), Audio (Mittwoch), Journalismus (Freitag) und neu in diesem Jahr auch zum Thema Nachhaltigkeit (Donnerstag) läuten die Thementage ein.

  • MEDIENTAGE-Gipfel & Eröffnung

Führende Köpfe der Branche tauschen sich zum Auftakt der #MTM21 über Zukunftsperspektiven für Medien und Gesellschaft nach der Corona-Pandemie oder auch über die gesellschaftliche Verantwortung von Medien und Plattformen aus. Die Keynote zum diesjährigen MEDIENTAGE-Gipfel hält Gunnar Wiedenfels, CFO des weltweiten tätigen Medienkonzerns Discovery.

Zamperoni_Ingo_600x400-2

Moderiert wird die Auftaktveranstaltung von Fernsehmoderator und Journalist Ingo Zamperoni (Foto); neben ihm Platz nehmen werden Dr. Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident, Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, Wissenschaftsjournalistin und Moderatorin, Devesh Raj, Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland, Stephan Schäfer, Co-CEO von RTL Deutschland sowie CEO Gruner + Jahr, Dr. Katja Wildermuth, neue Intendantin des Bayerischen Rundfunks sowie Dr. Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland. Die Begrüßung übernimmt in diesem Jahr der neue Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Dr. Thorsten Schmiege.

Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer:innen der #MTM21 am Montag ein Gespräch zwischen Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags, und Dr. Alexandra Föderl-Schmid, stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung. Im Mittelpunkt steht die Inszenierung von Politik in den sozialen Medien.

Besonderheiten und Veränderungen im deutschen Markt rund um den Themenschwerpunkt TV & Streaming stehen bereits am Montag im Vordergrund: die neue Ernsthaftigkeit im Fernsehen, mögliche Allianzen zwischen privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern oder auch das boomende deutsche Produktionsgeschäft. Zudem wird in prominenter Runde im Isarforum diskutiert, wie sich das Sportfernsehen mit neuen Techniken und Produktionsweisen auf die veränderten Bedürfnisse des Publikums einstellt.

  • TV & Streaming

Spitzenvertreter:innen der wichtigsten TV-Anbieter aus aller Welt, VoD-Plattformen und Produktionshäuser treffen im Rahmen des TV-Gipfels 2021 am Dienstag, 26. Oktober aufeinander. Wie sich das inhaltliche Angebot, die Distributionsstrategien und der Wettbewerb verändern, diskutiert die Runde der Senderchefs.

Hulse_Rose_ScreenHitsTVBei Eun-Kyung Park, The Walt Disney Company, Elke Walthelm, Sky Deutschland, Hennig Tewes von RTL/TVNOW oder Henrik Pabst, Seven.One Entertainment Group, geht es um wichtige Aspekte der rasanten Weiterentwicklung des Bewegtbildmarktes oder um Einblicke in globale Strategien wie bei Kelly Day, President of Streaming, ViacomCBS Networks International. US-Gründerin Rose Hulse (Foto), die mit ihrem Abo-Aggregator ScreenHits TV die Streaming-Landschaft entwirren will, kommt zu Wort. Über die künftige Monetarisierung von Inhalten diskutieren Susanne Aigner, Geschäftsführerin Discovery GSA & BNLX, und Dr. Christoph Schneider, Chef von Amazon Prime Video Germany.

Innovationen aus dem Bereich Connected TV, Addressable TV und smarte Anwendungen stehen bei Connect! The Future of TV auf dem Programm. Das MEDIENTAGE Special wird in Zusammenarbeit mit MEKmedia im Rahmen des Thementages TV & Streaming veranstaltet. Im Anschluss wird am Abend zusammen mit der Deutschen TV-Plattform auch zum zweiten Mal der Connect! The Smart TV Award verliehen.

  • Marketing & Social Media

Drängende Fragen in Marketing und Social Media stehen am Dienstag und Mittwoch im Fokus. Data, Fragmentierung der Mediennutzung, knappere Budgets und nicht zuletzt die Pandemie treiben das Marketing vor sich her: Wie sollen sich Unternehmen und Agenturen neu aufstellen? Über Regeln und Werte der Zukunft sprechen unter anderem Susan Schramm, McDonald´s Deutschland, Christof Baron, Media for Excellence und Holger Thalheimer, PHD Germany. Auswirkungen der Marktveränderungen auf die Marken in der TV-Branche beschäftigen Alexander Glück, Pahnke Markenmacherei, Ines Imdahl, rheingold salon, Marion Rathmann, WarnerMedia und Carlos Zamorano, RTLZWEI.

Im Themen-Track Social Media diskutiert u.a. Vanessa Beule vom WDR Innovation Hub mit Model und Autor Günther Krabbenhöft und Tobias Schiwek von We Are Era über die Zielgruppen von morgen. Über neue Allianzen mit Publishern tauschen sich Aline Lüllmann, taz, Enrique Tarragona, ZEIT ONLINE, Guido Bülow, Facebook, und Gerrit Rabenstein von Google aus.

Mit dabei ist außerdem Dirk von Gehlen von der Süddeutschen Zeitung zum Thema Memes. Auch "Hass im Netz" steht auf der Agenda: Nicole Diekmann löste Anfang 2021 mit einem simplen "Nazis raus" via Twitter einen Shitstorm aus. Im Rahmen der MEDIENTAGE schildert sie ihre Erfahrungen mit Gruppendynamik im Netz und vermittelt, wie man gegen den kollektiven Hass vorgehen psychisch und strafrechtlich vorgehen kann.

  • Audio

Der Audio-Gipfel zählt zu den Highlights der hybriden MEDIENTAGE MÜNCHEN 2021. Er eröffnet die Audio-Schiene am Mittwoch, 27. Oktober, mit hochkarätigen Speakern und der Frage, wie mehr Wort in den Angeboten die Relevanz beim Publikum erhöhen kann.

Zu Gast im Isarforum sind Michael Krause, General Manager Europe bei Spotify, Deutschlandfunk-Programmdirektorin Jona Teichmann, Nina Gerhardt, Geschäftsführerin RTL Radio Deutschland, sowie Richard Goerlich, Geschäftsführer Klassik Radio. Unter anderem auf Fragen zur Vermarktung neuer Angebote wie Podcasts gehen Katharina Frömsdorf, ProSiebenSat.1, sowie Steffen Hopf, CEO von Julep, ein.

Audio-Kurve-AdobeStock_85619893 - KopieCR: Adobe

Auf dem Audio-Programm stehen des Weiteren ein Innovation-Pitch, ein Impuls von Philip Pilcher, Bauer Media Group, über "New audio perspectives" und ein Gespräch mit WDR-Programmdirektorin Valerie Weber rund um die Frage "Ist das Lineare noch zu retten?".

Das Podcast-Special der MEDIENTAGE 2021 greift am Mittwoch die "New Perspectives" des jungen und gefragten Genres auf. Saruul Krause-Jentsch, Head of Studios DACH bei Spotify, Laura Terberl, Leiterin Audio bei der SZ und Stefan Spiegel, Leiter Content bei funk, sprechen darüber, wo die Podcast-Reise bei Streamern, Medienhäusern und jungen Angeboten hingeht. Über Vermarktung, Inhalte und Relevanz diskutieren unter anderem Ivy Haase von Audio Alliance oder auch Cartoonist und Podcaster Ralph Ruthe.

  • Medienpolitik & Europatag

Eine erste Bilanz zum Medienstaatsvertrag eröffnet den Donnerstag, 28. Oktober. Es geht um die Frage: Wie füllen Medienbranche und Regulierer den neuen Medienstaatsvertrag mit Leben? Dabei verdeutlicht Heike Raab, Staatssekretärin des Landes Rheinland-Pfalz und zuständig für die Koordination der Medienpolitik der Länder, was jetzt passieren muss. Für die Medienschaffenden spricht Dr. Michael Müller, Senior Vice President, Distribution & Legal Affairs, Diversification bei ProSiebenSat.1, für die Infrastrukturanbieter Dr. Stephan Korehnke, Bereichsleiter Regulatory Affairs bei Vodafone Deutschland.

VĚRA-JOUROVÁ_600x400

Der Europatag am Donnerstag, 28. Oktober, wird vom Institut für Europäisches Medienrecht (EMR) und der BLM)gemeinsam durchgeführt. Medienminister Dr. Florian Herrmann eröffnet mit BLM-Präsident Dr. Thorsten Schmiege die Debatte. Der Europatag startet mit Keynotes von Vĕra Jourová (Foto), Vizepräsidentin der EU-Kommission, und Dr. Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Mitglied im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Im Mittelpunkt steht die künftige Medienregulierung auf EU-Ebene ebenso wie die digitale Grundordnung und die Frage, wie das Nebeneinander von lokaler und regionaler Medienvielfalt gesichert werden kann.

Tabea Rößner, Mitglied des Deutschen Bundestages / BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, sowie Dr. Andreas Schwab, Europaabgeordneter der CDU für Baden-Württemberg in der Europäischen Volkspartei (EVP), diskutieren über die Aufgabenteilung zwischen EU, Bund und Ländern im Rahmen einer VAUNET-Session. Die Senior Counsel Recht und Regulierung des Privatfunkverbands, Dr. Christina Oelke, wird unter anderem mit Georg Nolte, Senior Legal Counsel bei Google Deutschland, die Wirkmacht des seit Sommer gültigen neuen Urheberrechts unter die Lupe nehmen.

  • Nachhaltigkeit

Wie muss sich die mediale Berichterstattung über das Klima verändern? Reicht die bloße mediale Aufarbeitung von Ereignissen und Veränderungen? Braucht es Vorabend-Formate, wie es die Initiative "Klima vor Acht" vorschlägt oder RTL mit "Das Klima Update" bereits umsetzt? Welche Verantwortung trägt die deutsche Medienbranche, wenn es darum geht, die Bevölkerung über den Zustand des Klimas aufzuklären?

Diese Frage stehen im Mittelpunkt des ersten Nachhaltigkeitsgipfels der MEDIENTAGE MÜNCHEN. Begleiten werden ihn u.a. Daniel Bröckerhoff, Journalist und Moderator, Marcus Bornheim, Erster Chefredakteur ARD-aktuell und die Journalistin Sara Schurmann.

 

  • Journalism Summit

Der Freitag der #MTM21 gehört den Entwicklungen im Journalismus. Insgesamt hat die Gewalt gegen Journalist:innen in Europa zugenommen. Die sozialen Netzwerke als Orte der Radikalisierung befeuern diese Problematik. Doch wie gehen die Medien richtig mit der Thematisierung von Meinungen von Minoritäten oder mit "schwierigen" Meinungen in ihren Communities um? Wie schützen Medienhäuser ihre Reporter:innen, was bringt der im April 2021 ins Leben gerufene Schutzkodex für Medienschaffende in Deutschland?

Sprechern werden u.a. Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen, Monika Pilath, Nachrichtenchefin & Mitglied der Chefredaktion bei ZEIT ONLINE, n-tv-Chefredakteurin Sonja Schwetje und Bastian Obermayer, der die Investigative Recherche der SZ leitet.

  • Masterclasses, Must Reads, Specials, Abendveranstaltungen

Rund um das Konferenzprogramm ist viel geboten. So teilen Expert:innen bei den hybriden MEDIENTAGEN ihr Know-how in digitalen Masterclasses. Dabei geben sie in 60-minütigen Sessions Wissen über Podcasts, Newsletter Journalismus, Community-Management, Diversität, Digitalisierung und vielem mehr weiter. Im Unterschied zum Konferenzprogramm, das sowohl vor Ort im Isarforum als auch online Raum findet, werden die Masterclasses online only jeweils vormittags von Dienstag bis Freitag stattfinden. Die Vor-Ort-Besucher:innen können sich online dazu schalten; das Vor-Ort-Ticket beinhaltet den Online-Zugang zu Expert:innen wie Annika-Sophie Butt, PIA Group, Diana Degraa von Initiative Media, Marion Horn, Kekst CNC oder auch Torben Platzer, TPA Media.

Im Isarforum gibt es zudem unter anderem die Möglichkeit, beim XR HUB Bavaria VR-Experiences zu erleben oder AR-Anwendungen auszuprobieren.

MTM_Holger SchellkopfGemeinsam mit dem MedienNetzwerk Bayern können Gäste im Isarforum täglich in den Konferenztag starten: Beim Networking Welcome Brunch geben Expert:innen wie Holger Schellkopf (Foto), Chefredakteur bei t3n, oder Dr. Nina Gerhardt, Geschäftsführerin von RTL Radio, kurze Impulse zu aktuellen Herausforderungen ihrer Branche. Speaker wie Christian Kaeßmann, Geschäftsführer von PLAN, Sabrina Hoffmann, Chefredakteurin von Buzzfeed DACH, oder Webvideoproduzent Alexander Prinz verlängern bei "Meet the Expert" in rund 30-minütigen Sessions die Themen des Konferenzprogramms in die Expo - in Form eines lockeren Austauschs zwischen Expert:in und Branchen-Vernetzer:in des MedienNetzwerk Bayern auf der Expo Stage.

Daneben präsentieren die MEDIENTAGE erstmals Top-Leseempfehlungen für Medienmacher:innen auf der Expo Stage und auch auf der Plattform: Zu allen Must Reads gibt es Autor:innengespräche, die live auf der Bühne in der Expo und on Demand auf medientage-digital.de mitverfolgbar sind. Und: Das Abendprogramm zur Konferenz sieht in diesem Jahr wieder täglich wechselnde Events vor, für die separate Eintrittskarten nötig sind.

  • Das Hygienekonzept vor Ort

Zutritt zum Isarforum erhalten nur vollständig geimpfte, genesene oder PCR-getestete Personen (3G-Plus-Regel). Da die Teilnehmerzahl vor Ort begrenzt ist, werden in diesem Jahr vor allem Tagestickets angeboten. Wochentickets sind stark limitiert verfügbar. Pro Tag gibt es verschiedene Themenschwerpunkte, damit die Teilnahme nach Interessen bestmöglich geplant werden kann. Jedes Vor-Ort-Ticket beinhaltet automatisch auch einen Online-Zugang zum gesamten Programm. Reine Online-Tickets für die Woche komplettieren das Angebot.

Im Netz werden im Nachgang wieder alle MTM21-Sessions vier Wochen on demand verfügbar sein. Dabei kommt die aus dem Vorjahr bekannte eigene Plattform medientage-digital.de zum Einsatz.  

 


Die MEDIENTAGE MÜNCHEN finden dieses Jahr vom 25. bis 29. Oktober statt. Sie stehen unter dem Motto New Perspectives. Dabei blicken wir auf die Zeit nach der Corona-Pandemie und zeigen neue Perspektiven, Geschäfts- und Arbeitsmodelle auf, die dem veränderten Medienkonsum Rechnung tragen.

 

MTM21_Webseite_Slider_1920x600


Interessiert an Themen rund um die Medienbranche? Dann ist hier im 
Blog der Medientage München noch mehr Lesenswertes zu finden.
Zudem können Medienthemen auch gehört werden: 
im Podcast der Medientage München.

Alle Posts

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Kommentare

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!