<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=378011886408079&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
MTM_Blog_Header

Disney+ ist da – und setzt neue Standards im Streaming

14. November 2019

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Kaum streamt Disney+ im US-amerikanischen Markt, schon verzeichnet der Inhalte-Gigant starke Zahlen: Trotz technischer Probleme bei der Premiere am Dienstag liegt die neue Plattform bereits bei über zehn Millionen Abos. Das geht unter anderem aus einem Börsenbericht auf cnbc.com über steigende Disney-Aktienkurse hervor.

Wobei Disney+ potenzielle Abonnenten unter anderem mit einem siebentägigen Gratisangebot lockt und danach mit monatlichen Kosten in Höhe von 6,99 Dollar. Die Login- und Zugriff-Probleme einzelner Kunden zum Start sind übrigens auf den riesigen Ansturm auf Disney+ zurückzuführen. Immerhin ist der Schleier über "Star Wars: The Mandalorian" gelüftet worden ...

Auch wurde groß ins Marketing investiert:

Für die wichtigsten Originals von Disney+ sind neben dem Drei-Stunden-Epos für die Fiction-Ware Extra-Trailer produziert worden. Vor allem der Appetitmacher für "Star Wars: The Mandalorian" ist gefragt: 

 

Von Branchenbeobachtern wurde seit Längerem vermutet, dass neben anderen Streaming-Neustarts wie AppleTV+ mit Kampfpreisen vor allem der Micky-Maus-Konzern mit seiner riesigen Film- und Serienbibliothek den Markt noch einmal kräftig aufmischen wird. So umfasst das neue Angebot allein rund 500 Titel wie "Dschungelbuch" oder "Avengers". Zum Disney-Reich zählt darüber hinaus mit ABC ein Absender unzähliger Serien und mit ESPN eine beliebte Marke, die weltweit viele Fans mit US-Sportarten unterhält.  

Zum Vergleich: Bei CBS dauerte es rund fünf Jahre, um acht Millionen zahlende Kunden der Streaming-Marken verkünden zu können. Branchenprimus Netflix zählte im dritten Quartal 2019 in den USA rund 60 Millionen Abos, weltweit rund 97 Millionen. Disneys Hulu streamte im Mai dieses Jahres für rund 28 Millionen Abonnenten.

Der Start von Disney+ außerhalb der USA, Kanada und den Niederlanden steht noch bevor. In Deutschland fällt der Startschuss am 31. März. Und schon jetzt hat der Streaming-Novize mehr als zehn Prozent seiner avisierten Zahlen von 60 bis 90 Millionen Kunden bis Ende 2024 erreicht.

 

Auch der deutsche Markt wird 2020 voller

Im kommenden Jahr wird - voraussichtlich rund um den geplanten Launch-Termin der VoD-App von NBC Universal im April - zusätzlich der Streamingdienst HBO Max von Warner Media an den Start gehen. Ob und mit welchen Inhalten NBCU und HBO Max auch in Deutschland loslegen werden, ist noch unklar.

Fest steht aber: Die Konkurrenz im deutschen Bewegtbildmarkt wird noch größer. Wie sich Anbieter aus Free-TV, Pay-TV und Streaming im hiesigen Markt positionieren, war Thema bei einem Media Date des MedienNetzwerk Bayern (wie die Medientage München ein Teil der Medien.Bayern GmbH).

Hier die Strategien von RTLZwei, Sky Deutschland und Joyn im Überblick:

Alle Posts

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Kommentare

New call-to-action

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!