MTM22_Blog_Header_1903x853_V2

#LRFT22: Das erwartet die Radio- und TV-Branche

28. Juni 2022

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Die Lokalrundfunktage kehren zurück – am 5. und 6. Juli 2022 nach Nürnberg, live und vor Ort, pünktlich zum 30. Geburtstag des Branchentreffs. Das Programm verdeutlicht die Vielfalt der Themen im weiß-blauen Medienmarkt: Es geht in der NürnbergMesse um Inspirationen für den Programm- und Marketingbereich ebenso wie um Distribution auf digitalen Plattformen, den Umgang mit globalen Krisen oder auch um Recruiting und gendergerechter Sprache. Neu: Das Konferenzangebot für die Radio- und Fernsehbranche wird durch exklusive Masterclasses am zweiten Tag ergänzt.

2020 rein digital, 2021 hybrid – und 2022 nach zwei Jahren Corona-Pandemie als Event zurück in Nürnberg: Die Lokalrundfunktage begrüßen zu ihrem 30. Geburtstag die Mitarbeitenden der mehr als 100 lokalen und regionalen Radio- und Fernsehprogramme in Bayern sowie viele Gäste und Speaker aus dem In- und Ausland wieder live und vor Ort in der NürnbergMesse.

Dieses Jahr zieht die Konferenz in das modernisierte NCC Mitte. Ebenfalls neu bei den #LRFT22: Das Konferenzprogramm sieht für den zweiten Tag exklusive Masterclasses, Workshops und Vorträge vor. Namhafte Expert:innen werden in den Räumlichkeiten der Location-Partner Funkhaus Nürnberg, Sheraton Carlton Hotel und Altes Rathaus Nürnberg präsentieren.

 

Die Audio-Höhepunkte des Konferenztages

Einplanen sollten #LRFT-Fans bereits den Auftakt am Dienstag, 5. Juli ab 10 Uhr: Neben der Eröffnung der 30. Lokalrundfunktage mit einem Grußwort von Ministerpräsident Dr. Markus Söder steht die Verleihung der diesjährigen BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise an. Auch werden die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2022 präsentiert, die Gesprächsgrundlage für die eine oder andere Session im Rahmen des nachfolgenden Konferenzprogramms ab 13:30 Uhr bieten dürfte.

valerie_weber_atsw_600x400Dort wird Valerie Weber (Foto) von Audiotainment Südwest den Radio Summit eröffnen. Das Gipfeltreffen steht unter dem Motto „Die Zukunft des (lokalen) Radios in der digitalen Welt“. Neben der früheren WDR-Radiochefin Weber werden unter anderem Claudia Dinges von Antenne Deutschland und Marc Haberland vom RTL Audio Center Berlin darüber diskutieren, was lokale Radiostationen jetzt tun müssen, um die digitale Transformation zu meistern und sich für die Zukunft breiter aufzustellen.

Daneben stehen unter anderem „Globale Krisen im Lokalen“ auf dem LRFT-Programm und Beispiele, was Radio vor Ort für Menschen in Notsituationen leisten kann. Ihr Wirken mit Haltung, konstruktiv, im Austausch mit der Community, aktiv vor Ort – darüber sprechen unter anderem Palina Milling vom Ahrtalradio und egoFM-Chef Christian Strohmeier.

Stefan_Zilch_600x400Wie Anbieter das Bespielen von Drittplattformen gewinnbringend für Vermarktung und Monetarisierung nutzen können, diskutieren unter anderem TuneIn-Manager Stefan Zilch (Foto) und Andreas Lang, Chef von STDUIO GONG. 

Natürlich wird in Nürnberg der Blick auf Innovationen gerichtet, auf Ideen der Audiobranche, die die Art und Weise, wie Radio verbreitet und wahrgenommen wird, verändern. In der Session „New Radio: Innovative Ideen für die Audiobranche“ tauschen sich unter anderem Christian Grahl von Voicepop und Juliane Sönnichsen von Radio Potsdam aus.

Wie es mit dem Gendern in TV und Radio klappen kann, erklärt die Journalistin Christine Olderdissen, Autorin von "genderleicht" im Dialog mit Thomas Apfel von Radio Galaxy Coburg.

Im Rahmen von „Update Promotion 2022“ verraten die Köpfe hinter inspirierenden Aktionen, wie es ihnen gelungen ist, das Optimale für Programm, Hörer und Aktionspartner herauszuholen. Präsentieren werden Sandra Tasek von Antenne Vorarlberg ihr Projekt „Sandras schicke Clique“, Alexander Heine von antenne1 die Aktion „Zukunft schenken, Bäume pflanzen“ und Nick Lisson von Radio Gong 96,3. Er hat die „100.000 € Idee“ im Gepäck.

Fabian-Grischkat_600x400Dass das Kurzfilm-Network TikTok ist mehr als reine Comedy, Tanz und Lip Sync – das wird Fabian Grischkat in einem Panel darlegen. Der Influencer, Webvideoproduzent, Moderator, Aktivist und Teil der Talent Agency We Are Era wird anhand von Beispielen seines TikTok-Kanals zeigen, wie komplexe Nachrichtenlagen für die GenZ in kurze Bewegtbildinhalte runtergebrochen werden können. Titel: "Vertikaler Journalismus - Warum Lokalrundfunk auch auf TikTok stattfinden muss".

 

Was die TV-Branche interessieren dürfte …

Der TV-Track des LRFT-Konferenztags steht ganz im Zeichen von Storytelling, Streaming, Recruiting und Werbung. So werden Maxi Droste (Foto unten rechts) aus dem Team der ARD Mediathek und Medientrainer Michael Voregger bei „Programmideen für mehr als einen Kanal – Klug erzählen, mehr erreichen“ darauf eingehen, wie mit neuen Sichtweisen und hochwertigen Bildern über die Grenzen von lokalem TV hinaus gearbeitet werden kann.

Droste_Maxi_600x400Verschiedene Ansätze, um Mediatheken und Streaming-Plattformen parallel zum klassischen TV klug zu bespielen, werden im Anschluss präsentiert. Viola Haas von 17:30 SAT.1 Bayern oder auch Phillip Heger aus dem Team Sachsen Fernsehen sind vor Ort in Nürnberg und berichten von ihrer Arbeit mit dem digitalen Bewegtbild-Angebot.

Wie kann sich lokaler Rundfunk im Ringen um Nachwuchs und neue Mitarbeitende als attraktiver Arbeitgeber positionieren? Wie sieht heute erfolgreiches Recruiting aus? Wie zahlt eine neue Form der Ausbildung auf künftige Programmstrategien im Lokalen ein?
Diesen Fragen stellen sich Studio-47-Chefredakteur Sascha Devigne, Antenne-Bayern-Managerin Doris Grau und max-neo-Mitarbeiterin Lena Schnelle (Foto unten links)  in der Session „Neue Ansätze im Recruiting: So klappt es mit dem Nachwuchs“.

Lena Schnelle_600x400Bevor die Werbung im Lokalfernsehen auf dem Programm der Lokalrundfunktage steht und sich Expert:innen wie PLAN-Chef Christian Kaeßmann oder TV-Bayern-Geschäftsführerin Silke Littmann darüber austauschen, wie das Standing des lokalen Bewegtbild-Mediums in einem zunehmend globalen und digitalen Werbemarkt zu bewerten ist.

 

LRFT: Auch eine Plattform für Medienpolitik

Auch die Medienpolitik ist zurück in Nürnberg: Zum Auftakt des Konferenznachmittags lädt die CSU-Medienkommission zur Session „Das fragile Gleichgewicht des Dualen Rundfunks – Vergesst die Lokalen nicht!“. Der Scheinwerfer soll inmitten der Diskussion über die globalen Veränderungen der Medienwelt auf Anbieter- wie User-Seite auf Radio und Fernsehen vor Ort gerichtet werden.Schmiege_Thorsten_600x400

So werden unter anderem Dr. Florian Herrmann, Staatsminister & Vorsitzender der CSU-Medienkommission, Dr. Martin Huber, Mitglied des Landtags und Generalsekretär der CSU, Eva Majuntke, Juristische Direktorin des Bayerischer Rundfunks sowie BLM-Präsident Dr. Thorsten Schmiege (Foto) darüber diskutieren, ob sich lokale Anbieter auch weiterhin gegen die überregionale Konkurrenz behaupten können. Auch diese drängenden Fragen stehen im Raum: Fällt das Verbot regionalisierter Werbung und auf welche Ausstrahlwege setzten die Lokal-TV-Sender zukünftig?

Im Anschluss wird in einer Veranstaltung der Landtagsfraktion Bündnis ’90/Die Grünen über die “Bewegtbildstrategie von Printmedien und was sie für das Lokalfernsehen bedeutet“ debattiert. Printvertreter:innen wie Barbara Zinecker, stellvertretende Chefredakteurin der Nürnberger Nachrichten, treffen auf Vertreter:innen von Medienanstalten (Dr. Kristian Kurow, MABB) sowie Lokal-TV (Thomas Eckl, Niederbayern TV) und tauschen sich über die neue Konkurrenzsituation aus: Publisher vs Anbietende, die traditionell Bewegtbildcontent erstellen.

Nicht vergessen: Am Abend von Konferenztag 1 trifft sich die Branche ab 19 Uhr zum Medienfest im Alten Rathaus!


LRFT_Medienfest_Altes Rathaus

 

 

Was es in Masterclasses zu hören, sehen und lernen gibt

Das Konferenzangebot für die Radio- und Fernsehbranche wird an Tag zwei der Lokalrundfunktage durch Masterclasses ergänzt – mit großer thematischer Spannbreite: Speziell an Volontär:innen, junge Redakteur:innen und Moderator:innen richtet sich etwa der Workshop „Frei Sprechen und Moderieren – Tipps für Profis“ mit Speaker, Trainer und Coach Michael Rossié. Wer Lust hat, darf dort auch zeigen, wie sie oder er moderiert und bekommt dazu ein Feedback auf Augenhöhe.Marcel Wagner_2022_600x400

Daneben kann der Nachwuchs im Rahmen der LRFT-Masterclass „So geht’s wirklich: Aufsager, Reportagen und Korris im Radio und TV“ bei Fernseh- und Radiomoderator Marcel Wagner (Foto; unter anderem ntv, hr3 und BAYERN 3) spicken und lernen, wie man souverän und strukturiert vom Ort des Geschehens berichtet und Lampenfieber in den Griff bekommt.

Um die Machart und Wirkung eines richtig guten Audio-Werbespots geht es bei Cornelia Krebs (Foto unten links), Head of Media & Analytics des Marktforschungsinstituts september.

In ihrer Masterclass „Die Klaviatur von Audio für Marken und Produkte voll ausschöpfen: Vom Sound zur Markenwelt“ wird an konkreten Beispielen vermittelt, wie Bilder und Emotionen durch Musik- und Sprecherwahl sowie Machart eines Radiospot gezielt getriggert werden können. Cornelia Krebs_600x400Motto: 1 Text, 3 verschiedene Spots. Denn bei identischem Wortlaut können Unterschiede im Sounddesign für ein komplett anderes Erleben der beworbenen Marke sorgen.

Die Flutlagen aus dem Vorjahr sind noch in frischer Erinnerung. Wie wirkungsvoller Katastrophenschutz mit dem Digitalradio und dem Echtzeit-Warnsystem „Emergency Warning Functionality“ (EWF) geleistet werden kann, verdeutlicht der Vortrag von Olaf Korte, Gruppenleiter Broadcast Applications bei Fraunhofer IIS im Rahmen der LRFT-Masterclasses.

Steve Heng, Kommunikations- und Marketingmanager bei Start into Media, setzt sich mit „Lokalen Inhalten für YouTube“ auseinander. Wichtige Fragen für die Funkmedien vor Ort für die Arbeit im Social Network von Google sind: Was soll ich auf YouTube hochladen? Wie oft soll ich Content erstellen? Wie werde ich gefunden? Hengs Masterclass gibt Antworten und liefert Beispiele aus der Arbeit des YouTubers.

Ideen fürs vernetzte Fernsehen kommen bei den Masterclasses in Nürnberg nicht zu kurz: Mit „Smart TV -Trends und Potenziale für lokales Fernsehen“ wird die Bayerische Medientechnik (BMT) neue Techniktrends vorstellen und die damit verbundenen Potenziale für das lokale Fernsehen beleuchten.

 



Die Audio-und TV-.Welt speziell im Lokalen steht im Mittelpunkt der LOKALRUNDFUNKTAGE in Nürnberg - am 5. und 6. Juli 2022 als Präsenzveranstaltung, pünktlich zum 30. Geburtstag. Abgerundet durch Medienfest mit Live-Musik und Gewinner des Radio Galaxy Awards 2022 und anschließender Party im Club Mach1!

Informationen und der Ticketshop sind hier zu finden! Noch gibt es auch Restplätze bei den Masterclasses!

LRFT-Signet-2022

 

Die Lokalrundfunktage 2022 im Überblick:

  • Präsentation der Funkanalyse Bayern 2022
  • Verleihung der BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise
  • Konferenz mit 17 Workshops
  • 10 Masterclasses an Tag 2
  • 70+ Speaker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Medienfest im Alten Rathaus und Medienparty im Club Mach1
  • Networking in der Lokalrundfunktage Ausstellung

Interessiert an Themen rund um die Medienbranche? Dann ist hier im Blog der Medientage München noch mehr Lesenswertes zu finden. Zudem können Medienthemen passenderweise auch gehört werden: im Podcast der Medientage München.

MTM21-signet-smartphone-1


Darüber hinaus stehen Zusammenfassungen vieler Sessions der 35. MEDIENTAGE MÜNCHEN sowie Bildmaterial in der Mediathek der Medientage-Homepage bereit. 

Alle Posts

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!

Kein Spam, versprochen! Sie erhalten nur Emails mit Updates von unserem Blog.

Kommentare

Blog Updates abonnieren und informiert bleiben!